So wird der Fernseher Eins mit der Apple-Welt

Bereits seit dem Jahr 2007 ist die Set-Top-Box Apple TV verfügbar und bereichert die multimedialen Möglichkeiten vieler Apple User. Inzwischen ist das Gerät in der dritten Generation verfügbar, mit 1080p Full-HD fähig und seit der Version 5.2 beherrscht das Apple TV auch die Musikausgabe an AirPlay-Lautsprecher. Somit kommt das Gerät mit einem insgesamt sehr üppigen Funktionsumfang daher, wenngleich auch manches (ganz bewusst) fehlt. Doch was kann Apple TV nun eigentlich genau und wer braucht so etwas?

Kurz gesagt: Die Box verbindet die Welt von Apple auf denkbar einfachem Wege mit dem Fernsehgerät! Insbesondere dann, wenn das eigene TV-Gerät nicht „smart“ ist, lohnt sich die Anschaffung der Box ganz besonders, denn so kommt der User eben doch in den Genuss von

  • Zugriff auf YouTube,
  • Social Media am Fernseher,
  • die Möglichkeit viele Multimediainhalte direkt und ohne Komplikationen abzuspielen.

Darüber hinaus lässt sich die Apple TV Box kinderleicht mit iPhone, iPod oder iMac synchronisieren, sodass diese Geräte leicht Daten sharen oder als Fernbedienung dienen können. Unterm Strich kann man also sagen, dass Apple auf diese Art und Weise seine verschiedenen Endgeräte mit dem TV-Gerät verzahnt. Sahnehäubchen ist der Zugriff auf die Welt von iTunes, wodurch verschiedene Pay-Inhalte erworben werden können. Auch der Zugang zu Netflix und Co ist hierzulande sehr bliebt.

Für wen lohnt sich die Anschaffung?

Die Frage aller Fragen im Bezug auf Apple TV, ist natürlich die, wer die Box braucht und wer nicht. Dieser und weiteren Fragen widmet man sich auch im Apple TV Blog – Apfel TV. Interessant ist das Gerät für alle Apple-Jünger, die bereits einige Endgeräte aus dem Hause Apple besitzen und sich beim Fernsehen gewisse Features wünschen, die dieser so nicht bereitstellt – entweder, weil es sich nicht um einen Smart-TV handelt, oder aber weil der Smart-TV nicht den Funktionsumfang bereitstellt, den man sich insgesamt wünscht. Die Set-Top-Box soll andere Geräten weitestgehend nicht ersetzen, sondern vielmehr ergänzen.

Nichts ist Apple TV hingegen für denjenigen, der einen Receiver benötigt. Genau das kann die Box aus dem Hause Apple nämlich nicht, ebenso wie DVDs oder Blu-rays abspielen. Steve Jobs hat diesen Umstand seiner Tage damit begründet, dass entsprechende Gerätschaften / Funktionalitäten ohnehin bereits in so gut wie jedem TV-Regal vorhanden sind. Daran hat sich bis heute auch nichts geändert.

settopboxapple

Was sich jedoch im Laufe der Generationen geändert hat, sind die Abmessungen, die Geschwindigkeit des Gerätes, sowie die Umstellung von der Mac OS X Softwarebasis auf iOS.

Fazit

Ob sich eine Anschaffung unterm Strich und in der Summe der Gründe, die dafür sowie dagegen sprechen können lohnt, muss der Verbraucher letzten Endes mit sich selbst ausmachen. Die Entscheidung hängt natürlich maßgeblich mit davon ab, welche Gerätschaften sich so im heimischen TV-Regal befinden und was man sonst so an Apple-Peripherie sein Eigen nennt.

Was ist bei der Auswahl eines Webhosters zu beachten?

Wenn der eigene Webauftritt geplant wird ist die Auswahl vom Webhoster eine der wichtigsten Entscheidungen. Die Zahl der Webhoster steigt unaufhörlich und aus der Vielzahl die richtige Wahl zu treffen ist nicht einfach. Dabei sollte das Augenmerk nicht nur auf den günstigsten Preis gerichtet werden. Wichtig ist, dass der Webhoster zuverlässig ist, denn nur dann ist der Erfolg einer Webseite zumindest teilweise gewährleistet. Mehr lesen

Die Vorteile der Online Medien-Beobachtung für Unternehmen

Die Zahl der sozialen Medien und Netzwerke wie Twitter, Facebook und Instagram wächst rasant – genau wie die Zahl der User in den Netzwerken. In den sozialen Medien mischen sich Kunden, Unternehmen, Medien und Organisationen und unterhalten sich dabei mit und übereinander. Deswegen ist es als Unternehmen besonders wichtig, sich bei den sozialen Medien auf dem Laufenden zu halten, denn hier bewegen und unterhalten sich die Kunden – auch über gute und schlechte Erfahrungen mit Unternehmen.

Medienresonanz und PR-Erfolg messen

Um Aufmerksamkeit um das Unternehmen zu erregen reicht es nicht aus, Pressemitteilungen, Newsletter und Blogbeiträge zu verfassen. Wichtig ist auch zu überwachen, wo die Pressemitteilungen auftauchen und auf welche Newsletter die Kunden reagieren. Mit den Leistungen von echobot.de wird ermöglicht, Trendthemen und besonders effektvolle Maßnahmen zu identifizieren und damit verstärkt auf diese Themen zu setzen. Dadurch kann man sich sichern, dass die Kunden immer wertvollen Content bekommen. Wertvoller Content vermittelt ein gutes und und glaubwürdiges Image und sorgt dafür, dass die Kunden zum Unternehmen zurückkommen. Gleichzeitig ermöglicht das Messen der PR-Maßnahmen das Vermeiden vergeblicher Arbeit, weil man schnell und einfach einen Überblick über die wirkungsvollsten Themen und Medien gewinnt.

Kundenzufriedenheit durch Dialog steigern

Jeden Tag werden Millionen Nachrichten in sozialen Medien geschrieben. Statistiken zeigen beispielsweise, dass jeden Tag 190 Tweets geschrieben werden d.h. Nachrichten, die nicht länger als 140 Zeichen sein dürfen. Auch bei Facebook ist die Zahl der geschriebenen Nachrichten unglaublich hoch und deswegen gibt es auch gute Chancen dafür, dass Erfahrungen mit unterschiedlichen Unternehmen besprochen werden. Laut einer Studie wird die Käuferquote durch positive Produktbewertungen gesteigert, weil sich viele Menschen vor einem Kauf im Internet Bewertungen anschauen. Dementsprechend sollte man auch sicherstellen, dass keine schlechten Bewertungen unbeantwortet bleiben. Mit Online-Medienbeobachtung hat man genau die Chance dafür, eventuelle negative Bewertungen zu beantworten, bevor sich ein Schneeballeffekt entwickelt und die Situation unüberschaubar wird.

Die 1.44 MB Floppy Diskette kehrt zurück!

1.44 MB Floppy DisketteAus diversen Urlauben bringt man ja gerne mal immer wieder etwas mit. In vielen Städten und Ländern gibt es es passende Untersetzer für Gläser und Co, sogenannte Coaster. Für den Geek im Blogleser gibt es diese jetzt auch im Design der guten alten Floppy Disk. Für knappe 10 Euro ist man dabei und kann sich die Dinger nach Hause bestellen. Ich habe das gleich mal gemacht, sehen so auf dem Balkontisch nämlich ganz gut aus und sind auch komplett wetterfest, da aus elastischem Kunststoff. Wer also ein bisschen nostalgisch veranlagt ist oder einfach etwas „cooles“ zu Hause haben möchte: zuschlagen und kaufen! :-)

Ergebnis der LedLenser Verlosung

Bei der gut angenommenen LedLenser-Verlosung von vor einer Woche stehen nun die drei Gewinner fest! Ich habe per random.org drei Zahlen ermittelt und mit der Teilnehmerliste abgeglichen, diese Bestand aus den Kommentaren und ggf. weiteren Losen, zum Beispiel Blogposts oder Tweets etc. Die Liste wurde anhand der Kommentarreihenfolge plus evtl. Zusatzlose estellt. Gewonnen haben demnach:

Herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinner! :-) Die genannten Personen wurden so eben per E-Mail benachrichtigt, bitte schickt mir dann eure Anschriften zu, damit ich die Lampen verschicken kann. Danke auch an alle anderen Teilnehmer, beim nächsten mal habt ihr wieder die Chance etwas schönes zu gewinnen!